IAB auf Facebook

13. Treffen IAB Berlin am 29.11.2017

Ort
Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin Weißensee, Gartenstr. 1, 13088 Berlin, Raum Maria im Haupthaus 3. Etage

Zeit
18:15-21:30

 

Bei unserem 13. Treffen IAB Berlin konnten wir mit Susanne Stadelmann, Supervisorin, Physiotherapeutin, Coach für Stressbewältigung und Burnoutprophylaxe sowie Geigerin eine besonders erfahrene und vielseitige Kollegin aus Berlin gewinnen.

Sie hat uns netterweise folgenden Text zu diesem Workshop zur Verfügung gestellt:

Helfende Berufe, nicht professionelle Helfer sowie Angehörige und Betreuer kranker Menschen haben eine verantwortungsvolle Aufgabe, die hohe fachliche, soziale und emotionale Kompetenzen erfordert. Die vielfältigen Anforderungen ihrer Arbeit kosten Kraft und können an berufliche und persönliche Grenzen führen, sowohl in der Beziehung zu den Patienten als auch in der Bewältigung zunehmender Leistungsanforderungen.
Mit Hilfe von Supervision können Ursachen für arbeitsbedingte „Bewegungsstörungen“ und belastende Prozesse erkannt und bearbeitet werden. Strategien und Bewältigungskompetenzen werden entwickelt, auf Überlastung frühzeitig zu reagieren oder gegenzusteuern.
Die Aufmerksamkeit gehört in der Therapie und Betreuung immer der Gesundheit und den Anliegen der Patienten. Supervision ist eine unterstützende Instanz, den Blick auf das eigene Befinden zu lenken und hat eine wichtige Funktion im Sinne der Prävention: das Wahrnehmen der persönlichen Belastbarkeit und ihrer
Grenzen ist Voraussetzung für den Erhalt der Leistungsfähigkeit und Gesundheit.
In diesem Workshop sind Sie eingeladen, aus Ihrem gewohnten Arbeitsalltag herauszutreten und eine andere Perspektive einzunehmen.

„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

 

Wie immer wurde das Vortragsthema ergänzt durch von den Teilnehmern mitgebrachte interessante Fälle aus dem gesamten Bereich der Bewegungsstörungen, woraus sich angeregte und anregende Diskussionen ergaben und der Workshop-Charakter untermauert wurde.

Wir haben bei der angedachten Fortsetzung der Erstellung eines neuen Parkinson-Kommunikations-Kalenders diese Diskussion vertieft und uns konkret mit diesen Aufgabenbereichen und deren Kommunikation auseinandergesetzt. Es ist geplant, unsere Erfahrungen mit der sich derzeit im Umlauf befindenden Version auszutauschen.

Die Anerkennung unseres Treffens erfolgte mit 5 Punkten durch die Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg unter der Kategorie C. 6 Punkte für die Registrierung beruflich Pflegender (RbP) waren auch bewilligt, um den pflegenden Kollegen unter uns besser gerecht zu werden.

Neues über IAB, IAB Akademie und unsere Aktivitäten hat es natürlich auch gegeben.

 

 

 

 

 

Veranstaltet von
IAB Berlin

Kontakt
IAB Team
Kontakt: IAB Team

Scroll to Top ↑

Hinweis zur Nutzung des Google reCAPTCHA
Die auf dieser Website eingesetzten Formulare beinhalten das unsichtbare reCAPTCHA zur Verhinderung von Spam.
Die Nutzung des unsichtbaren reCAPTCHA unterliegt der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen von Google.