IAB auf Facebook

2. Treffen IAB Nümbrecht am 07.11.2012

Ort
Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik, Höhenstraße 30, 51588 Nümbrecht, E58.2

Zeit
18:00-21:00

 

Noch in 2012 wollten wir nach der Auftaktveranstaltung einen weiteren Schritt nach vorne machen mit einem Workshop des interdisziplinären Arbeitskreises Bewegungsstörungen (IAB). In diesem Zusammenhang trafen wir uns in Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik in Nümbrecht.
Zunächst hat Prof. Dr. D. Dressler, Leiter des Bereichs  Bewegungsstörungen an der Klinik für Neurologie der Medizinischen Hochschule Hannover uns in die multimodale Therapie des spastischen Syndroms eingeführt.
Weiterhin hat Prof. Dr. med. V. A. Coenen, Ärztlicher Direktor des Funktionsbereiches Stereotaxie und MR-basierte Operationsverfahren der Universitätsklinik Bonn mit seinem Team über die intrathekale Baclofen-Therapie referiert.  Professor Coenen ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der operativen Spastikbehandlung und von seinen Erfahrung gerade im Zusammenhang mit dem Einsatz vom intrathekalen Baclofen. Es ergab sich eine  angeregte Diskussion über den Einsatz dieser Methode in Deutschland.
Die Fallvorstellungen unserer Mitarbeiter mit besonders komplexen Patienten aus der Klinik in Nümbrecht stellten einen einen weiteren Höhepunkt dar und konnten die Nutzen eines interdisziplinären Ansatzes unterstreichen.
Und zuletzt berichtete  Dr. med. F. Adib Saberi aus der Asklepios Klinik Nord – Heidberg Hamburg, die als Initiatorin der Interdisziplinären Arbeitskreise bereits im Norden sehr große Erfolge in der Zusammenarbeit mit TherapeutInnen und ÄrztInnen um die Behandlung von SpastikpatientInnen erzielen konnte, über die  IAB-Idee und die Nutzen und Umsetzungsmöglichkeiten in Deutschland.

 

Veranstaltet von
IAB Nümbrecht

Kontakt
IAB Team
Kontakt: IAB Team

Scroll to Top ↑

Hinweis zur Nutzung des Google reCAPTCHA
Die auf dieser Website eingesetzten Formulare beinhalten das unsichtbare reCAPTCHA zur Verhinderung von Spam.
Die Nutzung des unsichtbaren reCAPTCHA unterliegt der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen von Google.