THIRD INTERNATIONAL CONGRESS ON TREATMENT OF DYSTONIA

Banner_Treatment-of-Dystonia-2016

Third International Congress on Treatment of Dystonia: Wieder mehr als 500 Teilnehmer aus 37 Ländern.

 

Vom 4. bis 7. Mai 2016 fand der dritte dreijährige International Congress on Treatment of Dystonia in Hannover statt. Wie bei den vorangegangenen Kongressen lag der Schwerpunkt auf neuen Therapien für alle Formen der Dystonie. Dazu zählten die Botulinumtoxin-Therapie, die Tiefe Hirnstimulation, verschiedene Rehabilitations-verfahren, aber auch neue Therapieansätze und Präventionsstrategien.

Mit eingeladenen Vorträgen von mehr als 80 weltweit anerkannten  Experten aus Neurologie, Neurochirurgie, Neuropädiatrie, Neurogenetik, mit nicht-ärztlichen Therapeuten und Grundlagenforschern und mehr als 500 Teilnehmern war dies erneut der weltweit führende Dystonie-Kongress. Nachwuchswissenschaftler hatten Gelegenheit, ihre Arbeiten als Poster und als freie Vorträge vorzustellen. Repräsentanten von Patientenorganisationen, darunter auch Dystonia Europe, waren ebenfalls eingeladen.

‚Dieser Kongress ist die zentrale Plattform und der zentrale Treffpunkt für alle, die Patienten mit Dystonien betreuen‘, so die Organisatoren Prof. Altenmüller, Prof. Dressler und Prof. Krauss. ‚Wir sind sehr froh, dass unser Kongress auf ein stetig wachsendes Interesse stößt. Wir alle müssen das Thema Dystonie weiterentwickeln. Dazu müssen wir junge Ärzte und Wissenschaftler gewinnen und neue Themen entwickeln. Nur so wird das Fach fit für die Zukunft.‘

Dieses Mal wurde der Kongress um ein neues Satellitensymposium über Dystonie und Sport erweitert. Das traditionelle Symposium über Rehabilitation von Dystonie war sehr gut besucht und dokumentierte damit das wachsende Interesse an Rehabilitations-themen. 9 Workshops und spezielle Lunchtime Symposien ergänzten das Programm und trugen zum lebhaften Ideenaustausch bei.

Nicht zuletzt das wunderbare Frühlingswetter und der angenehme Rahmen einschließlich des Gala Dinners im Celler Schloß des Hauses Hannover, deren Nachfahren die Herrscherhäuser von Großbritannien, Dänemark, Spanien und den Niederlanden repräsentieren, haben zu der einzigartigen Atmosphäre von Offenheit und Austausch beigetragen.

Der 4. Kongress wird geplant…

 

Die Organisatoren

 

Eckart Altenmüller, Dirk Dressler, Joachim K. Krauss

 

http://www.treatment-of-dystonia.org/

Fotogalerie

 

Scroll to Top ↑

Hinweis zur Nutzung des Google reCAPTCHA
Die auf dieser Website eingesetzten Formulare beinhalten das unsichtbare reCAPTCHA zur Verhinderung von Spam.
Die Nutzung des unsichtbaren reCAPTCHA unterliegt der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen von Google.